image

Probe: jeden Donnerstag 20:00

AWO-Treff Auzancesplatz 1, Roßtal

Über uns

 

 

Die Geschichte

Die Lyra – 100 Jahre Leidenschaft für den Chorgesang

Der Gesangverein „Lyra“ wurde im Jahr 1908 ursprünglich als Arbeiter-Männergesangverein gegründet und hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. 1933 wurde er von den Machthabern des Dritten Reiches mit einem Verbot belegt. Doch die Leidenschaft am Singen war ungebrochen, nach dem Ende des Krieges nahm der Chor im Jahre 1946 seine Tätigkeit wieder auf und gründete ein Jahr später einen Gemischten Chor.

Im Frühjahr 2001 benannte sich der Chor um in „Die Lyra, Gemischter Chor Roßtal“. Der neue Name sollte zusammen mit einem ansprechenden, modernen Repertoire, einfachen Choreographien und verschiedensten gesellschaftlichen Aktivitäten für neue Sängerinnen und Sänger ein Anreiz sein.

Heute hat „Die Lyra“ einen festen Platz im Vereinsgefüge des Marktes Roßtal und nimmt ihre kulturellen Aufgaben und Verpflichtungen in vielfältiger Form gerne wahr.

Seit 2003 gibt es innerhalb des Vereins auch einen Jugend- und Kinderchor „Die kleinen Lyra Freunde“, um schon die kleinsten für die Welt des Singens zu begeistern. Dieser Chor wird von Manuela Bäuerle geleitet und verfügt bald über einen eigenen Internetauftritt.

Jubiläumszeitung 100 Jahre LYRA Roßtal

aus dem Jahre 2008

                               Jubilaeumszeitung.png

Jubilaeumszeitung.png Seite 4 und 5

Jubilaeumszeitung.png Seite 3 und 6

Jubilaeumszeitung.png Seite 2 und 7

                            

Unser Profil

29940_thumbnail_200x300px.jpg

„Die Lyra“ charakterisiert ein vielfältiges musikalisches Repertoire – von ABBA bis Haydn – das sich der Verein unter       verschiedenen Chorleitern erarbeitet hat. Neben dem Schwerpunkt themenorientierte Konzerte, wie z. B. Musical- und Filmmusik, sowie Konzerte in Zusammenarbeit mit verschiedenen Ensembles, steht die Freude am Singen im Mittelpunkt unseres Vereinslebens. Die hohe musikalische Qualität zeigt sich auch darin, dass sich der Chor nun schon seit über 10 Jahren „Leistungschor des Fränkischen Sängerbundes“ nennen darf. Einmal in der Woche trifft sich der Chor zum Singen, dabei werden neben breitgefächerter Chormusik auch Stimmbildung und Atemtechniken geübt. Die Proben finden immer Donnerstag von 20:00 – 22:00 Uhr im AWO-Treff am Auzanceplatz in Roßtal statt. Neugierige und Neumitglieder sind immer herzlich willkommen. Ebenso freuen wir uns über fördernde Mitglieder und Spenden.

Unsere erste Vorstandsfrau

Manuela Bäuerle, Jahrgang 1972 aus der „Bleistiftstadt Stein“, ist seit Ihrem 6. Lebensjahr musikalisch auf Reisen. Nach einer Ausbildung im Jungendorchester der Stadt Stein für Tenorhorn- und Euphonium reiste Sie mit gleichnamigem Orchester bis zur Jahrtausendwende durch halb Europa um an den verschiedensten Wertungsspielen und Konzertauftritten teilzunehmen.Manu.Vorstand.jpg

Parallel engagierte sich Manuela Bäuerle beim evangelischen Posaunenchor Oberweihersbuch und der „Bertelsdorfer Kärwamusik“. Mehr als 15 Jahre sammelte sie Erfahrungen mit beiden Orchestern bei kirchlichen Veranstaltungen und Festen in Mittelfranken. Danach folgte wegen der Geburt Ihrer drei Kinder eine kleine Zäsur. Nach Familie und „Hausbau“ in Roßtal wurde der Ruf nach „Musik“ wieder lauter und so schloss Sie sich 2007 der LYRA an.

Da Manuela Bäuerle eine umfassende musikalische Ausbildung für Laienmusiker hatte, gut mit Kindern umgehen konnte und wollte, dass der Kinder- und Jugendchor der Lyra fortbestehen bleiben sollte, übernahm sie den Ausbau des jungen Nachwuchses.

Bis zur Wahl zum 1. Vorstand im Januar 2017 leitete Manuela Bäuerle diesen und widmet sich seitdem der kompletten Lyra als Vorsitzende.

Manuela Bäuerle arbeitet als Assistentin des Musikschulleiters bei der „Sing- & Musikschule südlicher Landkreis Fürth“ – womit sich dann der Ring zwischen Passion und Profession wieder schließt.

 

Vita des Chorleiters

Christof Goger wurde 1975 in Bamberg geboren. Im Alter von neun Jahren erhielt er den ersten Instrumentalunterricht an der Orgel und am Klavier und sammelte seine ersten Chorerfahrungen im Kinderchor seiner Heimatgemeinde Sand a. Main. 1990, mittlerweile auch dem Kinderchor entwachsen, wurde Goger von seinem Vorgänger mit der Leitung des ortsansässigen Kirchenchors betraut. Ab 1992 folgten die Chorleitung des Männerchors im benachbarten Zeil a. Main und die Leitung eines gemischten Chors in Unterfranken. Heute leitet er mehrere Chöre und Vokalensembles in der Region, bei denen er auch für Chor- und Solistenkonzerte der unterschiedlichsten Genres verantwortlich zeichnet. Nach dem Abitur am musischen E.T.A. -Hoffmann-Gymnasium in Bamberg, wo er unter anderem im Schulchor und in einem Doppelquartett mitwirkte, studierte er Germanistik und historische Musikwissenschaften an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg. 2001 legte Goger die Prüfung zum staatlich geprüften Chorleiter in der Laienmusik an der Berufsfachschule für Musik Kronach ab. Seit seiner Studienzeit ist er auch immer wieder als Solist, sowohl im Chanson-, als auch im klassischen Bereich tätig. Eine rein künstlerische Tätigkeit hat Christof Goger aber nie angestrebt. In seinem Hauptberuf ist er Pressesprecher und Leiter der Öffentlichkeitsarbeit am Stadttheater Fürth.

© Copyright 2014 - Die Lyra Roßtal